Ironclad – Bis zum letzten Krieger

Ironclad – Bis zum letzten Krieger (Originaltitel: Ironclad) ist ein britisch-US-amerikanischer Abenteuerfilm des Regisseurs Jonathan English, der am 4. März 2011 in den britischen Kinos anlief. 

 Der Film spielt im mittelalterlichen England. Der tyrannische King John wird vom eigenen, revoltierenden Adel besiegt und zur Unterzeichnung der Magna Carta gezwungen. Darin werden grundlegende politische Freiheiten des Adels gegenüber dem englischen König verbrieft. Bereits kurz nach der Vereinbarung beginnt der Monarch jedoch mit Vorbereitungen, die rebellierenden Adligen zurück in die Unterwerfung zu zwingen. Er formiert aus eigenen Untergebenen und herbeigerufenen dänischen Söldnern eine brutale Streitmacht. Im Anschluss fällt er nach und nach über die Wortführer jener Bewegung her und ermordet diese.


Ein reisender Abt und dessen drei Begleiter, erfahrene Tempelritter, werden zufällig Augenzeuge jener Gewaltexzesse. Sie stellen sich King John entgegen, wenngleich ihr Eingreifen aufgrund der zahlenmäßigen Übermacht sinnlos erscheint. Die Kreuzzügler werden erwartungsgemäß überwältigt und getötet – bis auf Templer Marshal, der flüchten kann. Dieser wendet sich im Anschluss an den Erzbischof Langton, den Erzrivalen King Johns.

Deutscher TitelIronclad – Bis zum letzten Krieger
OriginaltitelIronclad
ProduktionslandGroßbritannien, USA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2011
Länge116 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
RegieJonathan English
DrehbuchJonathan English
Stephen McDool
ProduktionRick Benattar
Andrew J. Curtis
Jonathan English
MusikLorne Balfe
KameraDavid Eggby
SchnittPeter Amundson
Gavin Buckley
Besetzung
James Purefoy: Thomas Marshal
Brian Cox: Baron William de Albany
Paul Giamatti: King John
Kate Mara: Lady Isabel
Mackenzie Crook: Daniel Marks
Jason Flemyng: Gil Becket
Derek Jacobi: Cornhill
Charles Dance: Erzbischof Langton
Jamie Foreman: Jedediah Coteral
Rhys Parry Jones: Wulfstan
Aneurin Barnard: Guy, Knappe
Vladimir Kulich: Hauptmann Tiberius

Man fasst den Plan, das strategisch wichtige Rochester Castle einzunehmen, um den Tyrannen zu hindern, mit seinem Heereszug weiter in Richtung London vorzudringen. Unter der Führung des Barons de Albany besetzt eine Gruppe verwegener Kämpfer – einschließlich Marshal – schließlich die Festung, trotz eindringlicher Proteste des Burgherren Cornhill.
King John belagert das Schloss daraufhin, um seine Widersacher endgültig zu bezwingen. Die Belagerten um Baron de Albany und Marshal erringen immer wieder kleinere Siege, müssen jedoch auf Entsetzung durch die verbündeten Franzosen hoffen.

Besetzung
James Purefoy als Thomas Marshall, ein desillusionierter Tempelritter und ehemaliger Kreuzritter, der die Befreiung von seinem Orden sucht
Brian Cox[ ] als William d'Aubigny, ein geadelter Wollhändler, der sich der Tyrannei von König John widersetzt
Derek Jacobi als Reginald de Cornhill, Herr von Schloss Rochester
Kate Mara als Lady Isabel, Cornhills junge und vernachlässigte Ehefrau
Paul Giamatti als König John von England[ ]
Charles Dance[ ] als Stephen Langton, Erzbischof von Canterbury
Jason Flemyng als Becket, ein nihilistischer Krieger und einer der Söldner von d'Aubigny
Jamie Foreman[ ] als Jedediah Coteral, ein Gefangener, der von d'Aubigny befreit wird, um sich der Rebellion anzuschließen
Mackenzie Crook als Daniel Marks, ein erfahrener Bogenschütze und einer von d'Aubignys Söldnern
Rhys Parry Jones[ ] als Wulfstan, ein brutaler Krieger und einer von d'Aubignys Söldnern
Aneurin Barnard als Guy, d'Aubignys idealistischer junger Knappe[ ]
Vladimir Kulich ] als Tiberius, Hauptmann von König Johns dänischen Söldnern
David Melville als Baron Darnay, Herr von Schloss Darnay und ein Unterstützer der Rebellion
Daniel O'Meara als Phipps, Hauptmann der Garnison von Rochester Castle
Annabelle Apsion als Maddy
Steffan Rhodri als Cooper
Bree Condon[ ] als Agnes

Schließlich gelingt es King John doch, die Burg einzunehmen, wobei alle Belagerten bis auf Marshal, den Knappen Guy und die Gemahlin von Cornhill den Tod finden. Bevor auch diese getötet werden können, erreicht das französische Heer gerade noch rechtzeitig die zerstörte Burg und kann John und sein Söldnerheer vertreiben. Marshal wird vom Erzbischof von seinem Mönchsdienst entbunden.

  • In Deutschland erschien der Film am 7. Oktober 2011 auf DVD und Blu-ray Disc. 
  • Die Leih-DVD bzw. Leih-Blu-ray Disc wurde bereits am 14. September 2011 in Deutschland veröffentlicht. 
  • Mit Ironclad: Battle for Blood wurde 2014 eine Fortsetzung veröffentlicht.









Weitere Filme vom Regisseur:
xxx











Text und Datenquelle u.a. Wikipedia. Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.