The Aeronauts

 The Aeronauts (dt. Die Aeronauten) ist ein Abenteuerfilm von Tom Harper, der am 30. August 2019 im Rahmen des Telluride Film Festivals seine Premiere feierte. Im Zentrum der Filmbiografie stehen der Ballonfahrtpionier James Glaisher und die ihm an die Seite gestellte fiktive Amelia Wren. Im Jahr 1862 treffen sich der ehrgeizige Meteorologe James Glaisher und die wohlhabende junge Witwe und Pilotin Amelia Wren in London, um zusammen unter den Augen einer zahlenden Menschenmenge eine Aufsehen erregende Ballonexpedition zu unternehmen.
Glaisher will mit der Expedition seine Theorien über Luftschichtung und Vorhersagbarkeit von Wetter beweisen.

Rückblenden zeigen, dass er von seinen Wissenschaftskollegen der Royal Society belächelt, sogar verhöhnt wird, da man gemeinhin seine Theorien für Hirngespinste hält. Wegen des öffentlichen Unmuts über sein Vorhaben versuchen seine Eltern, ihn zu überreden, einen anderen Weg einzuschlagen als den eines Wissenschaftlers.

OriginaltitelThe Aeronauts
ProduktionslandVereinigtes Königreich, USA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2019
Länge101 Minuten
RegieTom Harper
DrehbuchTom Harper, Jack Thorne
ProduktionTom Harper, David Hoberman, Todd Lieberman
MusikSteven Price
KameraGeorge Steel
SchnittMark Eckersley
Besetzung
Eddie Redmayne: James Glaisher
Felicity Jones: Amelia Wren
Himesh Patel: John Trew
Vincent Perez: Pierre Rennes
Phoebe Fox: Antonia
Anne Reid: Ethel Glaisher
Tim McInnerny: Airy
Tom Courtenay: Arthur Glaisher
Rebecca Front: Tante Frances

Er sucht Wren auf, die von Visionen über den Tod ihres geliebten Mannes Pierre Rennes heimgesucht wird, der bei einer gemeinsamen Ballonfahrt abgestürzt ist. Nach einigen Versuchen und mit Unterstützung seines Freundes John Trew kann Glaisher die Pilotin überreden, den geplanten Flug mit ihm durchzuführen, trotz der Bedenken ihrer Schwester Antonia.
Für Glaisher ist es die erste Ballonfahrt, mit der gleichzeitig der bestehende französische Höhenrekord gebrochen und höher als jeder andere in der Menschheitsgeschichte aufgestiegen werden soll. Die Inszenierung des Starts durch einen Showmaster ist dem Theoretiker Glaisher sichtlich unangenehm. Sie steigen schnell auf und Glaisher, der eine Vielzahl von Messgeräten sowie Brieftauben an Bord hat, führt seine wissenschaftlichen Messungen durch. Von Zeit zu Zeit schickt er Zwischenergebnisse der Flug- und Wetterdaten per Brieftaube an Trew für den Fall, dass sie nicht lebend zurückkehren. Währenddessen kommen sich die beiden unterschiedlichen Charaktere näher. Als sie in einen Sturm geraten, den Glaisher nicht vorhergesagt hat, und der Ballonkorb heftig schwankt, rettet er sie vor dem Absturz.
Mit dem Aufstieg über die Wolken kehrt Ruhe ein und sie sind begeistert von der Aussicht, die sich ihnen bietet. Schließlich übersteigt der Ballon die Höhe von 23.000 Fuß, wodurch sie den bisherigen Rekord gebrochen haben. Glaisher will unbedingt weiter aufsteigen, um noch mehr Messergebnisse zu sammeln, doch Wren macht ihm klar, dass sie bald mit dem Abstieg beginnen müssen. Die Temperatur beträgt mittlerweile 15 Grad Celsius unter Null und der Ballon ist mit Schnee und Eis bedeckt. Um Gewicht zu sparen, hat Glaisher auf wärmende Kleidung verzichtet und leidet zudem wegen der dünnen Luft an Sauerstoffmangel. Als Wren den Abstieg einleiten will, kommt es zu einem heftigen Streit. Sie erzählt ihm die Geschichte, wie ihr Mann sich bei der letzten Fahrt geopfert hatte, um den Ballon leichter zu machen und so ihr Leben zu retten, und kann Glaisher dadurch überzeugen, dem Abstieg zuzustimmen. Allerdings ist das Gasablassventil zugefroren, so dass der Ballon immer weiter aufsteigt und die Ballonnähte aufgrund der Ausdehnung des Gases zu reißen drohen. Während Glaisher bewusstlos im Korb liegt, klettert Wren an der Außenseite des Ballons bis nach oben. Mit Erfrierungen an den Händen klemmt sie einen Schuh in das Ventil, so dass das Gas langsam abströmt und der Ballon sinkt. Wren verliert das Bewusstsein und fällt vom Ballon, wird jedoch durch das Seil, mit dem sie sich gesichert hatte, aufgehalten.
Als sie, kopfüber am Sicherungsseil neben dem Korb baumelnd, wieder zu sich kommt, schafft sie es zurück in den Korb und kann Glaisher aufwecken. Bald merken sie, dass sie mittlerweile viel zu schnell sinken. Sie werfen allen Ballast ab, doch es reicht nicht. Also klettern sie in den Rahmen über dem Korb und schneiden den schweren Korb ab, stürzen aber immer noch zu schnell. Wren will sich opfern und abspringen, doch Glaisher schneidet einige Seile durch, so dass der Ballon als Fallschirm fungiert und ihren Absturz stark verlangsamt. Sie schlagen dennoch hart auf und sind beide verletzt, haben aber überlebt.
Mit ihrer Ballonfahrt haben sie einen neuen Höhenrekord von 37.000 Fuß (ca. 11,3 km) aufgestellt. Glaisher hat sich den Respekt seiner Kollegen bei der Royal Society und den seiner Eltern erobert, und seine Arbeit ebnet den Weg für die ersten Wettervorhersagen. Schließlich unternehmen Glaisher und Wren eine weitere gemeinsame Ballonfahrt.

  • Am 8. November 2019 kam der Film in die Kinos im Vereinigten Königreich, am 6. Dezember 2019 in die US-Kinos und wurde am 20. Dezember 2019 in das Programm von Prime Video aufgenommen.









Weitere Filme vom Regisseur:
xxx












Text und Datenquelle u.a. Wikipedia. Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.